Elisabeth von Thüringen Rupert Graf Strachwitz, Toni Aigner (Hrsg.)

Elisabeth von Thüringen
Eine Frau des 13. Jahrhunderts und ihre Wirkung

Band 3 der Edition Andechs

80 Seiten mit 7 Farbtafeln.
Klappenbroschur, Fadenheftung
€ 13,95 [D] € 14,35 [A] SFr 23,90
ISBN 978-3-87410-122-6

Über ihre Mutter, eng mit der Familie der Grafen von Andechs-Meranien verbunden, wird Elisabeth von Thüringen bis heute in Andechs besonders verehrt. Die 800. Wiederkehr ihrer Geburt war deshalb auch hier ein Grund, ihrer besonders zu gedenken. Einige aus diesem Anlaß entstandene Beiträge sind im neuen 3. Band der EDITION ANDECHS zusammengefaßt.
Besonders beachtlich ist dabei der soeben in Andechs als Vortrag gehaltene Text der renommierten Bamberger Historikerin Dr. Ortrud Reber, in dem sie einen wesentlichen Punkt ihrer Elisabeth-Biographie von 2006 entscheidend vertieft: den religiös, sozial und emanzipatorisch geprägten Aufbruch von Frauen im 13. Jahrhundert.

Inhalt:

1. Die Heilige Elisabeth und die Grafen von Andechs.
Andreja Eržen
2. Elisabeth v. Thüringen und die religiöse Frauenbewegung im 13. Jh.
Dr. Ortrud Reber
3. Das Stockholmer Reliquiar mit der Krone
Göran Tengér
4. Die Entstehung der Elisabeth-Münze
Barbara Ruppel
5. Kriterien und Auswahl der Elisabeth-Münze
Prof. Dr. Andreas Meyer (Marburg)
6. Die heilige Elisabeth und Andechs
Toni Aigner

Abbildungen:
Die Münze – Die beiden Andechser Elisabeth-Reliquiare aus dem
Andechser Heiltumsschatz – Der „Elisabeth-Psalter“ aus Cividale –
Stammtafel der Andechser Familie Elisabeths.

Seitenanfang


P. Kirchheim Verlag  Gesamtprogramm  Belletristik  Poesie  Sachbuch  Gesundheit