Über den P. Kirchheim Verlag

Der Verlag ist umgezogen. Die neue Adresse:
Lindwurmstr. 21, 80337 München.

Briefpostfach ist ab sofort die Nr. 15 11 02, 80047 München
Päckchen/Pakete bitte an die Hausanschrift!


Manuskripte
Wegen Überlastung durch Zusendungen und Anfragen gilt zur Zeit ein genereller Annahmestopp. Für dennoch zugesandte Manuskripte kann weder Annahme / Rücksendung noch für Anfragen / Emails Antwort zugesichert werden.

Praktika
Der Verlag ermöglicht Praktika ab 3 Monaten in Teilzeit. Erwünscht sind längere (z. B. studiumbegleitende Praktika), für die ab dem 4. Monat ein kleines Entgelt gezahlt werden kann. Es kann zu Wartezeiten kommen. Bewerbungen zunächst bitte per eMail.

Verlagsgeschichte

1967 erste Veröffentlichungen: 
2 Bücher von Thomas Niederreuther: Wer hat schon Mitleid mit einem Krokodil. Aphorismen und Über die Kunst. Verhältnismäßig bösartige Betrachtungen eines Malers.

1977 Gründungsjahr des Verlages

Erste Veröffentlichungen: 
u. a. Herbert Achternbusch: Servus Bayern, A. Lowen: Bioenergetik für Jeden.

1980 Übergabe der Buchhandlung Kirchheim Bücher an Luitgard Kirchheim >   
Buchhandlung L. Kirchheim > www.kirchheim-buecher.de

1985 Verkauf des Schallplattenladens Kirchheim Musik > ausschließlich verlegerische Tätigkeit.       
Neu: kulturwissenschaftliche, interdisziplinäre Wissenschaftsbände (Hg. von Dr. M. Fischer) zu Politik, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Ästhetik, Musik: Dorfles, Meyer-Drawe, Pontalis, Hejdánek, Severin Müller, Jens Hagestedt, U. Kaufmann, Fischer/Holland/Rzehulka, R. Schönhammer

Junge Autoren: 
Werner Fritsch (1984), W. Dietrich (1992), Simon Werle (1986, 2 Bände), H. Krausser (1990), SAID (1985, 3 Bände), B. Setzwein (1987), G. Stötzer (1995), P. Wühr (1987)

Seit 1991 Herausgabe der Ungaretti-Werkausgabe (bis 2004 geplant)

Seit 1994 Zusammenarbeit mit Dirk Heißerer (Kadidja Wedekind, Erika Mann, Franz Hessel)

Romanische Sprachen: 
Italienische, spanische, brasilianische, französische Poesie (zweisprachig)

Weitere Autoren: 
M. Farin, R. Hackermüller, R. Wünnenberg, Heinz Selig, Pär Lagerkvist, J. K. Huysmans, 
J. Cowper Powys, Jean Giono

Jüdische Literatur: Franz Hessel, Laura Waco, Josef Burg (Jiddisch)

Das besondere Kinderbuch: 
Erika Mann, Stoffel fliegt Übers Meer, Kadidja Wedekind, Kalumina

Gesundheit: A. Lowen, Bioenergetik,  A. W. Friedrich, Ba Duan Jin

"...schmal, aber kostbar, so könnte man das Programm von P. Kirchheim beschreiben." SZ

Mitarbeiter: 
2 Vertreter, PR-Büro, Umschlaggestalter, fallweise ein Hersteller, eine Praktikantin.

Programm, Lektorat, Rechte, Vertrieb, Marketing, Werbung in der Hand des Verlegers.

http://www.goethe.de/wis/buv/dos/uav/pkv/deindex.htm Ein Verlagsportrait des Goethe Instituts


P. Kirchheim Verlag  Gesamtprogramm  Belletristik  Poesie  Sachbuch  Gesundheit